Inhalt

Hinweise der Stadt Xanten zum Coronavirus

Informationen zur Zugänglichkeit des Xantener Rathauses finden Sie hier.
Hotline der Stadt Xanten: 02801/772-1500 (Mo. - Do. 08 - 16 Uhr; Fr. 08 - 12 Uhr)

Alle derzeit zu beachtenden Regeln finden Sie auf der Seite des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Kreis Wesel hat am 02.11.2020 eine Allgemeinverfügung hinsichtlich der Anordnung von Quarantäne für positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige erlassen. Den Text der Allgemeinverfügung finden sie im Amtsblatt für den Kreis Wesel, 45. Jahrgang, Nr. 106.

For multilingual information about the coronavirus please visit https://www.land.nrw/corona-multilingual or https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/amt-und-person/informationen-zum-coronavirus.

Mit Wirkung ab dem 01.12.2020 hat die Landesregierung NRW neue Coronaregeln erlassen. Diese ergeben sich aus der aktuellen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Im wesentlichen gelten ab dem 01.12.2020 folgende neue Regeln für die folgenden Lebensbereiche:

Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum:

Im öffentlichen Raum dürfen sich nur noch Personen des eigenen und eines weiteren Haushalts, maximal aber 5 Personen, treffen und den Mindestabstand von 1,5 Metern unterschreiten, wobei Kinder bis zu einem Alter von einschließlich 14 Jahren bei der Berechnung der Personenzahl nicht mitgezählt werden. Ansonsten ist im öffentlichen Raum grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu allen anderen Personen einzuhalten.

Alltagsmasken:

In vielen Situationen gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, so beispielsweise in geschlossenen Räumlichkeiten im öffentlichen Raum, auf Märkten, im ÖPNV, bei der Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen, bei ausnahmsweise zugelassenen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und bei solchen Veranstaltungen mit mehr als 25 Personen unter freiem Himmel, auf Spielplätzen. Darüber hinaus gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund- und Nasebedeckung auch in Ladenlokalen des Einzelhandels, sowie im unmittelbaren Umfeld von Einzelhandelsgeschäften, auf dem Grundstück des Geschäftes, auf den zu dem Geschäft gehörenden Parkplatzflächen und auf den Zuwegungen zu dem Geschäft  In Xanten gilt darüber hinaus die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in der Fußgängerzone im Bereich Markt, Kurfürstenstraße und Marsstraße. Ebenfalls gilt die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung bei Beerdigungen auf den städtischen Friedhöfen. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Allgemeinverfügung der Stadt Xanten vom 04.11.2020.

Kultur:

Theater, Opern, Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Konzerthäuser, Gedenkstätten und ähnliche Einrichtungen sind zu schließen. Musikfeste, Festivals und ähnliche Kulturveranstaltungen sind bis mindestens 31.12.2020 untersagt.

Sport:

Freizeit- und Amateursport ist auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen untersagt. Erlaubt ist lediglich noch der Individualsport alleine, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Haushalts und außerhalb von geschlossenen Räumlichkeiten von Sportanlagen.

Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind bis mindestens 31.12.2020 untersagt.

Freizeit- und Vergnügungsstätten:

Schwimm- und Spaßbäder, Saunen, Thermen, Freizeitparks, Indoorspielplätze und ähnliche Einrichtungen für Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen müssen geschlossen bleiben.

Zoologische Gärten und Tierparks können nicht besucht werden.

Ausflugsfahrten mit Schiffen, Kutschen, historischen Eisenbahnen und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig.

Der Betrieb von Bordellen, Prostiutionsstätten, Swingerclubs und ähnlichen Einrichtungen ist untersagt.

Gastronomie, Handel, Handwerk und Dienstleistungen:

Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Kneipen, Cafés und andere gastronomische Einrichtungen müssen geschlossen bleiben. Lediglich der Verkauf außer Haus und die Lieferung von Speisen sind zulässig.

Der Einzelhandel darf weiterhin öffnen, jedoch darf sich nur ein Kunde je 10 m² Verkaufsfläche im Ladelokal aufhalten. Bei Ladenlokalen mit einer Größe von mehr als 800 m² dürfen 80 Kundinnen/Kunden das Ladenlokal betreten, darüber hinaus darf je angefangene 20 m² Verkaufsfläche je ein Kunde/eine Kundin das Ladenlokal betreten.

Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand zum Kunden nicht eingehalten werden kann, sind untersagt. Das sind insbesondere Gesichtsbehandlungen, Kosmetik, Nagelstudios, Maniküre, Massagen, Tätowieren, Piercen, etc.. Weiterhin zulässig sind jedoch Handwerkerleistungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen, Fußpflege und Friseurleistungen, medizinisch notwendige Handwerks- und Dienstleistungen und die gewerbsmäßige Personenbeförderung in PKW.

In Geschäftslokalen ist je 10 m² Geschäftslokalfläche ein Kunde zulässig.

Tourismus:

Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken sind untersagt. Reisebusreisen und sonstige Gruppenreisen mit Bussen zu touristischen Zwecken sind unzulässig.

Eine ausführlichere Zusammenfassung der geltenden Regeln finden Sie auf der Seite des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus gilt für Xanten:

  • Die Stadtbücherei Xanten kann mit Einschränkungen weiterhin besucht werden.
  • Das SiegfriedMuseum Xanten ist ab dem 02.11.2020 geschlossen.
  • Das Haus der Begegnung ist ab dem 02.11.2020 geschlossen.
  • Informationen der Tourist Information Xanten.
  • Trauungen können mit maximal 10 Personen (inkl. Standebeamtin/Standesbeamter) stattfinden, für alle Personen gilt während der Trauung eine Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung.
  • Anfragen an die Stadtverwaltung können per E-Mail an die Adresse buergerservice@xanten.de gerichtet werden.
  • Besuche bei Alters- und Ehejubilaren werden vorerst ausgesetzt. Die Gratulationsschreiben werden bis auf weiteres per Post verschickt.
  • Hinweise zum aktuellen Angebot vom VHS Zweckverband Alpen-Rheinberg-Sonsbeck-Xanten finden Sie hier.

Die aufgeführten Informationen dienen der schnellen und übersichtlichen Bündelung der aktuellen Regelungen. Die derzeit geltende Fassung der Corona-Schutzverordnung gilt uneingeschränkt. Bei Widersprüchen zwischen den oben genannten Maßgaben und der Verordnung gilt der Text der CoronaSchVO.

Diese Seite dient der schnellen Information der Xantener Bürger und Gewerbetreibenden und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Direktlink zu dieser Seite xanten.de/corona

Es empfiehlt sich eine regelmäßige Überprüfung dieser Internetseite, da sich situationsbedingt auch kurzfristig Änderungen ergeben können.

(Stand 30.11.2020)