Inhalt

Besuche im Rathaus der Stadt Xanten ab dem 19.10.2020 nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung möglich

Veröffentlicht am 16.10.2020

Am 15.10.2020 hat die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Wesel den Wert von 35 überschritten. Dieses beunruhigende Infektionsgeschehen und die Ausbreitungsdynamik machen es leider notwendig, das Serviceangebot des Rathauses wieder einzuschränken, um das vorhandene Personal verstärkt für die Überwachung der Regelungen nach der Coronaschutzverordnung einsetzen zu können.

Ab Montag, dem 19.10.2020, ist ein Zutritt zum Rathaus - wie bereits im Frühjahr diesen Jahres - nur noch eingeschränkt möglich. Die Eingangstüren werden nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet.

Für Bürgerinnen und Bürger, die das Rathaus persönlich aufsuchen möchten, gilt Folgendes:
Das Betreten des Rathauses ist nur möglich, wenn vorher für das Anliegen ein Termin mit der Ansprechperson in der Verwaltung vereinbart wurde. Das gilt auch für das Bürgerservicebüro. Ein spontaner Besuch ohne Anmeldung ist bis auf Weiteres nicht möglich. Alle Ansprechpartner
im Rathaus sind unter dem folgenden Link zu finden:

https://www.xanten.de/mitarbeiterverzeichnis

Das Betreten des Rathauses ist nur noch nach vorheriger Terminvereinbarung mit der/dem zuständigen Mitarbeiter/in über die Nebeneingänge des Rathauses an der Karthaus und am Standesamt möglich. Der Haupteingang am Markt bleibt geschlossen.

Beim Betreten des Rathauses ist eine Mund-Nase-Abdeckung zu tragen (Maskenpflicht).

Die Besucherin/der Besucher wird von der Ansprechperson im Rathaus, mit der der Termin vereinbart wurde, persönlich am vereinbarten Eingang abgeholt und nach dem Termin wieder dorthin zurückbegleitet. Alle Besucherinnen und Besucher werden in einer Besucherliste registriert, um eventuelle Infektionsketten nachverfolgen zu können. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck erhoben und 4 Wochen nach dem Besuchstermin wieder gelöscht.

In allen Gesprächssituationen ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten. An Arbeitsplätzen mit häufigem Kundenkontakt wurden transparente Abtrennungen als Nies- und Spuckschutz installiert.

Soweit möglich sollen Rücksprachen oder Antragstellungen telefonisch, per Email, online oder auf dem Postweg erfolgen, um persönliche Kontakte im Interesse des Gesundheitsschutzes für Bürger und Mitarbeiter zu reduzieren.

Viele Angelegenheiten können bereits heute digital erledigt werden. Nähere Informationen zu Online-Services für Bürgerinnen und Bürger sind unter folgendem Link zu finden:

https://www.xanten.de/onlineservices

Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für diese leider unvermeidlichen Einschränkungen.

Xanten, 15.10.2020

gez.:
Thomas Görtz
Bürgermeister