Inhalt

Stellenausschreibung zum Nachbarschaftskoordinator/in

Veröffentlicht am 30.11.2018

Stellenausschreibung

Die vier Kommunen Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten sind als LEADER-Region „Niederrhein: Natürlich lebendig!“ für den Förderzeitraum von 2014 bis 2020/2022 anerkannt.

Im Rahmen des LEADER-Projektes „Nachbarschaftsberatung“ wird ein niederschwelliges Beratungs- und Hilfsangebot für Hilfsbedürftige aller Altersgruppen mit Schwerpunkt Senioren etabliert. Das Projekt hat das Ziel der Sicherung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum der LEADER-Region „Niederrhein: Natürlich lebendig!“ basierend auf dem Prinzip der Subsidiarität und des bürgerschaftlichen Engagements.

Zur Umsetzung des Projektes sucht der Verein LAG Niederrhein e.V. in den Kommunen Alpen, Rheinberg, Sonsbeck und Xanten zum 01.02.2019

vier Nachbarschaftskoordinatoren oder -koordinatorinnen

in Teilzeit mit 50 % der regulären Arbeitszeit (19,5 Wochenstunden) befristet für die Projektlaufzeit bis zum 31.12.2021. Die Stellen können im Einzelfall und nach Rücksprache mit den entsprechenden Kommunen auch als Vollzeitstellen besetzt werden. Dann ist der Stelleninhaber/die Stelleninhaberin für die Projektdurchführung in zwei Kommunen zuständig. Der Arbeitsplatz befindet sich im jeweiligen Rathaus. Bitte geben Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen an, welchen Dienstort Sie bevorzugen.

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung der LEADER-Fördermittel.

Ihr Aufgabenbereich

·         Akquise von Ehrenamtlichen

·         Koordination, Begleitung und Schulung der aktiven Ehrenamtlichen

·         Konzeption und Durchführung von Workshops und Informationsveranstaltungen

·         aufsuchende Sozialarbeit

·         Netzwerkpflege und -ausbau

·         Informationen zu bestehenden Angeboten

·         Krisenintervention und Vermittlung

·         Besetzung der Beratungsstelle und Wahrnehmung der öffentlichen Sprechstunde

·         Öffentlichkeitsarbeit für das Projekt

·         Evaluierung des Projektes

·         Umsetzung neuer Projektideen

·         Teilnahme an Sitzungen, Gremien und Tagungen

·         mit dem Aufgabengebiet verbundene Verwaltungsaufgaben


Unsere Anforderungen

·         abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium als Sozialpädagoge/in (Diplom/Bachelor), Sozialarbeiter/-in (Diplom/Bachelor) oder verwandter Fachgebiete bzw. abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufserfahrung

·         grundlegende Kenntnisse in der Methodik und Didaktik der Erwachsenenbildung

·         Berufserfahrung und Kenntnisse über die Einbindung und das Personalmanagement Ehrenamtlicher

·         Kenntnisse über das bestehende soziale Beratungsangebot in den Kommunen und im Kreis Wesel sind von Vorteil

·         Sozial- und Kommunikationskompetenz

·         Organisationsvermögen, selbständiges und strukturiertes Arbeiten

·         sichere Anwenderkenntnisse im Bereich der Standard-Bürosoftware und gute Kenntnisse im Umgang mit modernen Medien

·         Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und zur Teilnahme an Terminen innerhalb der Region, gelegentlich auch Teilnahme an Abend- und Wochenendveranstaltungen

·         Besitz des Führerscheins der Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke

Wir bieten ein interessantes, vielfältiges und anspruchsvolles Arbeitsumfeld. Es besteht die Möglichkeit, kreativ und eigenständig sowie in Kooperation mit den Akteuren vor Ort tätig zu werden. Außerdem bieten wir flexible Arbeitszeiten und eine Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) je nach persönlicher Qualifikation bis EG 10.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Fragen zu den Arbeitsinhalten beantwortet Ihnen gerne Frau Pauls, Regionalmanagerin, Telefon: 02838 36149, Mail: beate.pauls@sonsbeck.de.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte unter der Angabe Ihres Wunscharbeitsortes bis zum 18.12.2018 per Mail im pdf-Format oder per Post an

LAG Niederrhein e.V.

Herrenstraße 2

47665 Sonsbeck

beate.pauls@sonsbeck.de

Bitte reichen Sie die schriftlichen Bewerbungsunterlagen nur als Fotokopie ein, da diese wegen der Vielzahl der Bewerbungen nicht zurückgesendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden. Wir bitten deshalb auf Mappen, Schnellhefter, Sichthüllen usw. zu verzichten. Sie erhalten keine Eingangsbestätigung.