Inhalt

Unkrautbekämpfung: Herbizideinsatz auf städtischen Friedhöfen

Veröffentlicht am 17.09.2019

Xanten. Der städtische Dienstleistungsbetrieb (DBX) gibt bekannt, dass im Rahmen der Unkrautbekämpfung auf den städtischen Friedhöfen der Stadt Xanten in Kürze der Einsatz von Herbiziden erfolgen wird. Bei dem verwendeten Spritzmittel auf Säurebasis (Pelagonsäure und Maleinsäurehydrazit) handelt es sich um ein umweltverträgliches Mittel, das nicht mit Glyphosat oder ähnlichen gefährlicheren Stoffen in Verbindung steht.

Die naturschutzrechtliche Genehmigung des Kreises Wesel als Untere Landschaftsbehörde und der Landwirtschaftskammer NRW liegen dem DBX vor. Aus Sicht des Umwelt- und Naturschutzes bestehen somit keinerlei Bedenken. Das Spritzmittel ist besonders dafür geeignet, Unkräuter zu bekämpfen, ohne das beispielsweise für Bienen oder andere Nützlinge eine Gefährdung besteht. Ausgebracht wird das Mittel ausschließlich auf wassergebundenen Wegeflächen des Friedhofs und  weiterer städtischer Wegflächen – und somit auf sogenanntem „Nicht-Kulturland“ nach dem Pflanzenschutzgesetz.

Der Einsatz des Herbizids ist aus zweierlei Gründen notwendig: Einerseits führen die derzeitigen Witterungs- und Wachstumsverhältnisse zu einem erhöhten Reinigungsaufwand auf öffentlichen Flächen. Die bisherigen Unkrautbekämpfungs-Methoden des Stadtbetriebshofes (Heißwassergerät, manuelle Entfernung, Flämmen) gelangen dabei an ihre Grenzen. Andererseits kann durch die Spritzmittel nicht nur das städtische Erscheinungsbild, sondern vor allem auch die Verkehrssicherheit auf öffentlichen Wegen und Plätzen gesichert und verbessert werden.

Der Einsatz erfolgt unter größtmöglicher Schonung von Natur und Landschaft und wird auf das unbedingt notwendige Maß beschränkt. Die Arbeiten werden nur von fachkundigem geschultem Personal durchgeführt.

 

Ansprechpartner:                                                                                                                             Veröffentlichung:                                 

Christian Schmitz, DBX                                                                                                                 Xanten, 17.09.2019                                                    

Fon:              02801/772-213

Mail:            christian.schmitz@xanten.de