Inhalt

St. Viktor Dom

Das geistliche Zentrum der Stadt

Dom St.Viktor Außenansicht

Der mächtige gotische Dom St. Viktor beherrscht das Stadtbild Xantens. Die Westfassade mit den Türmen entstammt noch der Stilepoche der Romanik.Sie betreten die fünfschiffige Basilika durch das Südportal. Im Inneren des Doms erwarten Sie reiche Kunstschätze.   

  • Hochaltar mit Reliquienschrein
  • 17 bedeutende restaurierte Altäre
  • Glasfenster
  • Skulpturen
  • Bildwerke an den Pfeilern
  • Schnitzwerk des Chorgestühls
  • Wandteppiche
  • Tafelbilder
Ursprünge und Geschichte

"Zu den Heiligen" - "ad sanctos" reichen die Ursprünge Xantens zurück. Der Legende nach starben der römische Legionär Viktor und seine Gefährten im 4. Jahrhundert als christliche Märtyrer, zu deren Gedenkstätte bald die Gläubigen pilgerten.

Kapellen und erste Kirchenbauten wurden über dem Grab Viktors errichtet. Im 8. Jahrhundert wurde ein Stift zu Ehren Viktors gegründet. Eine karolingische Kirche wurde im 9. Jahrhundert gebaut, die durch Nachfolgebauten ersetzt wurde. Neben dem Stift entwickelte sich eine Siedlung mit Händlern und Handwerkern, aus der die Stadt Xanten hervorging.

Friedrich von Hochstaden, Probst von Xanten und Bruder des Kölner Erzbischofs, legte 1263 den Grundstein des heutigen Doms. In der Krypta finden Sie das vermutete Grab des antiken Märtyrers Viktor und seines Gefährten. 1966 wurde die Krypta im Gedenken an die christlichen Widerstandskämpfer im 3. Reich erweitert.

Der atmosphärisch schöne Kreuzgang umgibt einen begrünten Innenhof mit einem Hochkreuz aus dem 14. Jahrhundert.

Der gotische Dom

1263-1544 Bau des Doms St. Viktor.
1802 Säkularisierung - der Dom wird endgültig Pfarrkirche.
1933 Ein antikes Doppelgrab mit den mutmaßlichen Gebeinen Viktors wird gefunden.
1936 Die Krypta mit dem Doppelgrab wird von Kardinal Clemens August von Galen eingeweiht.
1945 Der Dom wird stark zerstört.
1947-1966 Wiederaufbau.
1966 Erweiterung der Krypta zur Verehrung der christlichen Märtyrer während der Nazi-Diktatur.

Adresse und Öffnungszeiten

Dom St. Viktor
Kapitel
46509 Xanten

März-Oktober
Montag-Samstag 10.00-18.00 Uhr
Sonntag 12.30-18.00 Uhr

November-Februar
Montag-Freitag 12.00-17.00 Uhr
Samstag 10.00-17.00 Uhr
Sonntag 12.30-18.00 Uhr

Link: Filme über den Dom und andere Xantener Pfarrkirchen

Link: Katholische Gottesdienste