Inhalt

LVR Chefetage tagte in Xanten

Veröffentlicht am 12.04.2019

Auf Einladung von Xantens Bürgermeister Thomas Görtz verlegte jüngst der Verwaltungsvorstand des Landschaftsverbandes Rheinland seinen Tagungsort von der Römerstadt Köln rheinabwärts in die Römerstadt Xanten.

Görtz begrüßte neben LVR Direktorin Ulrike Lubek an der Spitze auch die übrigen LVR Landesräte im Rathaus, wo die LVR Führungsriege zu einer knapp 4 stündigen Sitzung zusammen kam, bei der verschiedenste aktuelle Themen aus dem Verbandsgebiet Rheinland auf der Tagesordnung standen.

„Natürlich nimmt man eine solche Gelegenheit auch wahr, sich über gemeinsame Themen wie aktuelle und künftige Projekte im APX auszutauschen.“ betont Xantens Verwaltungschef. Er begrüße und wertschätze ausdrücklich das außerordentliche Engagement des LVR in Xanten, wovon die Römerstadt enorm profitiere.

Beispielhaft nannte er den neuen, innenstadtnahen Eingang, neu geschaffene Parkmöglichkeiten für APX Besucher sowie ein neues gemeinsames Parkleitsystem.

Auch stellte Görtz erfreut fest, dass sich der LVR Verwaltungsvorstand grundsätzlich offen für Kulturveranstaltungen im römischen Amphitheater des APX zeigte. Hier sollen demnächst entsprechende Gespräche zwischen dem APX Leiter Dr. Martin Müller, mit dem die Stadt Xanten eine sehr gute und angenehme Zusammenarbeit und Kommunikation pflege, und der LVR Spitze in Köln aufgenommen werden.

LVR Verwaltungsvorstand und Xantens Bürgermeister zogen unisono ein sehr positives Fazit des Arbeitsbesuchs in Xanten, der in einer sehr angenehmen und konstruktiven Arbeitsatmosphäre verlief und bei einem gemeinsamen Arbeitsessen seinen Ausklang fand.

                                                 LVR-Vorstand in Xanten