Inhalt

Stellenausschreibung der Stadt Xanten

Veröffentlicht am 08.04.2019

Die Stadt Xanten sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt

 

 eine/n Sachbearbeiter (m/w/d)

 für den Fachbereich Service und Personal im Bereich

„Zentrale Dienste“ mit den Schwerpunkten Ratsbüro, ÖPNV und Vertragsmanagement.

Die Besetzung der Stelle erfolgt unbefristet in Teilzeit mit 19,5 bzw. 20,5 Wochenstunden zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

 

Die Stadt Xanten ist eine kundenorientierte und bürgerfreundlich geführte mittlere kreisangehörige Kommune mit ca. 22.000 Einwohnern/-innen, die sich durch eine gute Infrastruktur sowie durch ein vielfältiges Freizeitangebot auszeichnet. Ausgelöst durch den demografischen Wandel steht Xanten vor großen Herausforderungen im Rahmen der Verwaltungsorganisation. Hierbei spielt auch die Digitalisierung der Verwaltungsprozesse eine Rolle. In diesem abwechslungsreichen und interessanten Umfeld benötigen wir Ihre Unterstützung!

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

·         Verantwortlichkeit für das Ratsinformationssystems SD-NET, insbesondere: Erstellung von Dokumentvorlagen, Pflege der Stamm- und Personendaten in SD-NET, Hilfestellung bei der Drucksachenerstellung und bei programmtechnischen Problemen, Durchführung von Einzelplatzschulungen zur Drucksachenerstellung

·         Sitzungsgeldabrechnung für Rats- und Ausschusssitzungen

·         Einführung und zentrale Betreuung einer Software zum Vertragsmanagement

·         Angelegenheiten des öffentlichen Nahverkehrs (ÖPNV): Nahverkehrsplan und Betrieb der Stadtbuslinien, Stellungnahmen im Rahmen von Konzessionsverfahren, Planung von Stadtlinien und deren Haltestellen

·         Erstellung von Regelungen des allgemeinen Dienstbetriebes (Dienstanweisungen, Dienstvereinbarungen, Vordruckwesen)

·         Mitarbeit bei Projekten der interkommunalen Zusammenarbeit

Weitere Ergänzungen / Änderungen bleiben vorbehalten.

Als Bewerberin / Bewerber (m/w/d) bringen Sie folgende persönliche Voraussetzung mit:

·         Abgeschlossener Verwaltungslehrgang II bzw.

·         Befähigung für Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt

Daneben werden insbesondere erwartet:

  • Mehrjährige Verwaltungserfahrung
  • Fähigkeiten zum selbstständigen Arbeiten und Lernen
  • fachübergreifendes Denken
  • Problemlösungs- und Handlungskompetenzen sowie Durchsetzungsvermögen
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Fähigkeit zur praktischen Anwendung theoretischen Wissens
  • gute EDV-Kenntnisse insbesondere in den Standard-Büroprodukten (MS-Word, MS-Excel) sowie hohe Affinität zu tiefgreifender Arbeit mit einer Fachanwendung

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird Vertrautheit im Umgang mit den Strukturen und Abläufen einer Behörde erwartet.

 Das bieten wir:

  • ein sehr abwechslungsreiches, eigenverantwortliches Aufgabengebiet
  • eine gute Arbeitsatmosphäre und ein moderner Arbeitsplatz
  • Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (Jahressonderzahlung, jährliche leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersvorsorge, Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes)
  • Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance sowie sehr gute Rahmenbedingungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeiten, Möglichkeiten der Heimarbeit)
  • betriebliche Angebote der Gesundheitsfürsorge (z.B. Gesundheitsangebote, Grippeschutzimpfungen)

Die Einstellung erfolgt im Beamten-/Beschäftigtenverhältnis nach den Vorschriften des LBesG nach den persönlichen Voraussetzungen bis A 10 bzw. nach EG 9b TVöD.

Interessenten/-innen werden gebeten, ihre Bewerbung bis spätestens 03.05.2019 an den Bürgermeister der Stadt Xanten, Postfach 11 64, 46500 Xanten zu richten. Bitte verzichten Sie bei Ihrer Bewerbung auf Bewerbungsmappen. Bewerbungen per Mail schicken Sie bitte ausschließlich im PDF-Format (1 Datei) an bewerbung@xanten.de.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen von Schwerbehinderten bzw. gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des SGB IX wird mit Interesse entgegengesehen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Zusätzliche Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie alle weiteren Fragen beantwortet Ihnen gerne in fachlicher Hinsicht Herr Rynders (02801)772 - 219 sowie bei personalrechtlichen Fragen Frau Haastert ( (02801) 772 - 201.