Inhalt

Salisbury (GB)

Salisbury

Salisbury (historischer Name Sarum und Sorbiodunum), anglikanischer Bischofsitz in Südengland, 150 km westlich von London und  40 km westlich von Winchester gelegen, ist die Hauptstadt der Grafschaft Wiltshire. Einstmals eisenzeitliche Siedlung, von den Römern eingenommen und später sowohl von Saxen, Dänen und Normannen besiedelt,  verließen die Anwohner um 1220 die antike Hügelfestung Old Sarum auf Anweisung des Bischofs Richard Poore und gründeten wenige Kilometer weiter in der fruchtbaren Ebene, ihr neues Sarum,  Salisbury genannt.

Lage Salisbury

Heute ist die schmucke Kleinstadt mit ihren 51 000 Einwohnern ein vielbesuchtes Touristenziel.

Zurecht zählt Salisbury mit seiner historischen Altstadt und der gotischen St. Mary´s Cathedral  aus dem 13. Jahr­hundert  - ihr Kirchturm ist mit 123m der höchste in Lande -  zu einer der schönsten Kathedralenstädte Englands. Voller Atmosphäre ist die sogenannte Domfreiheit, ebenfalls die größte Englands. Um das weite Rasenquadrat, über das sich die Kathedrale erhebt, gruppieren sich die  historischen  Unterkünfte kirchlicher Würdenträger. Der sogenannte „Cathedral Close“, ist gewisser Maßen eine Stadt in der Stadt, da seine Tore in alter Tradition am Abend geschlossen werden. 

Ansicht auf Salisbury aus der Luft

Von seltener Anmut sind die im Schachbrettmuster, den Chequers, erbauten Häuserviertel der Altstadt. Historische Gasthöfe und Fachwerkhäuser prägen das Bild der Altstadt. Der mittelalterliche Marktplatz, seit 1227 findet hier kontinuierlich jeden Dienstag und Samstag der Wochenmarkt statt,  ist der beste Ausgangspunkt für einen Spaziergang durch die Stadt. Zum schönen Stadtbild tragen auch die Flüsse Avon, Bourne, Nadder und Wylye bei, die sich im Ort treffen. Bei einem Spaziergang in den „Water Meadows“ eröffnen sich dem Betrachter eindrucksvolle Ansichten auf Kathedrale und Stadt.

Salisbury ist der ideale Ausgangspunkt für  einen Besuch im berühmtesten Steinkreis der Welt  „ Stonehenge“, 10 km nördlich von Salisbury. Für Interessierte mit mehr Zeit empfiehlt sich ein Abstecher nach Avebury, dem größten Steinkreis Europas, 25 km nördlich von Stonehenge gelegen.

Weitere Informationen über Salisbury und Umgebung finden Sie unter:

http://www.visitwiltshire.co.uk/salisbury/home

http://tourbritain.de/england/salisbury/salisbury.htm

Offizielle Homepage der Stadt Salisbury = http://www.salisburycitycouncil.gov.uk/

Informationen zu Salisbury auf Wikipedia finden Sie hier.

Salisbury im Social Network

Videos zu Salisbury bei YouTube

Bilder zu Salisbury bei Flickr          

Städtepartnerschaft Salisbury - Xanten

Die Städtepartnerschaft zwischen Salisbury und Xanten wurde am 23.04.2006, dem St. George´s Day, offiziell unterzeichnet. Mit Bürgermeister Christian Strunk und Vertretern aus Rat und Politik hat sich eine große Xantener Delegation Xantener Bürger und Bürgerinnen in die neue Partnerstadt begeben. Neben dem Lord Lieutenant , dem High Sheriff of Wiltshire und dem Bürgermeister von Salisbury, Councill Patrick Paisey war auch die Bürgermeisterin Bernadette Schmitt aus Saintes anwesend, denn die Städte sind nun als "twinning triangle" , ein Partnerdreieck, miteinander verbunden.

Der "Salisbury Circle" Xanten

Die Städtepartnerschaft zwischen Salisbury in Südengland und Xanten am Niederrhein besteht seit 2005. Mittlerweile zählt der Salisbury Circle in Xanten ca. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Wir sind an England interessierte Bürger im Alter zwischen 9 und 99, die sich für Aufbau und Pflege von lebendigen Kontakten mit Menschen und Institutionen aus Salisbury begeistern können.

Als Teil des Städtepartnerschaftsvereins bereiten wir bei unseren monatlichen Treffen gegenseitige Besuche vor und versuchen die Vernetzung mit Salisbury auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens wie z.B. Schulen, Sportvereinen, Musikgruppen u.a. zu vertiefen. Darüber hinaus unternehmen wir gemeinsame Ausflüge (z. B.  Theater- und Konzert­besuche), um Land und Leute besser kennenzulernen.

Zu unseren monatlichen Treffen laden wir alle an der Städtepartnerschaft zu Salisbury oder generell an England Interessierten herzlich ein. Schauen Sie vorbei, nehmen Sie teil und vielleicht entschließen Sie sich ja zu bleiben. Wir freuen uns auf Sie!

Schild mit Aufschrift Xanten - Germaby 713 Kilometer

Der Salisbury Circle trifft sich:
jeden 3. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr, im Restaurant Dalmatien in Xanten. 
Für persönliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Thomas Peinemann, Tel.: 02801/90300, eMail:  salisbury@xanten.de

Auf Wiedersehen, Xanten – until 2019

On Monday, we returned from the 2017 visit to Xanten, after 5 wonderful days with friends, old and new.

Fine weather arrived on cue – high 20’s, if not 30 degrees!  Perfect weather for BBQs and “Kaffee und Kuchen” (coffee and cake) in the garden.  The Siegfried festival drew in the crowds in Xanten: knights duelling on horse-back, entertainers juggling, travelling folk and musicians wearing medieval costume all added to the atmosphere.

Our hop over the border to the Netherlands gave us a taste of Dutch life – “a mixture of German orderliness and British creativeness” we were told! A guided tour of the ancient city of Deventer brought the impressive architecture and pretty streets to life.  We were able to experience the canal village of Giethoorn, gliding along in a boat under wooden bridges, past thatched cottages – wunderbar!

For first-timers, or even returners, a visit to Xanten’s impressive Roman Museum and Archaeological Park was a must.  And a very informative tour of the Siegfried Museum revealed the impact the legend of Siegfried of Xanten has had on German culture and world-wide.

And finally, we were treated to a farewell evening, a “Spargelessen“. More than 100 people, Salisbury visitors and Xanten hosts, were served a fantastic “asparagus meal” at a local asparagus farm: cream of asparagus soup followed by white asparagus with ham and potatoes, and strawberry and rhubarb compote as dessert – “lecker!”

We all have our own special memories of our visit to Xanten, and of the generous hospitality we were shown by our hosts.  Already, we are looking forward to the return visit in Salisbury in 2018. How can we compete with the Xanten asparagus? Suggestions please!

 

Wieder eine Reise wert

Für fünf Tage nach England? Davon zwei Tage im Bus? Ein wenig verrückt klingt es ja schon. Aber das Interesse an der jüngsten Fahrt des Städtepartnerschaftsvereins nach Salisbury war so groß, dass neben dem großen Reisebus noch ein zweiter mitfuhr – insgesamt nahmen 58 Personen an der durch den Salisbury Circle organisierten Fahrt teil. Für viele bedeutete die Fahrt, die alle zwei Jahre angeboten wird, ein Wiedersehen mit alten Freunden, fast die Hälfte der Reisenden aber waren zum ersten Mal dabei. Es ist wirklich erstaunlich, was man in drei Tagen alles sehen und erleben kann. Der Besuch des Weltkulturerbes Stonehenge,  nur 13 Kilometer von Salisbury entfernt, gehörte zu den ersten Höhepunkten und beeindruckte mit einem neuen Museum und der besonderen Atmosphäre, die diese alte Kultstätte umgibt. Nicht weniger imposant die Kathedrale von Salisbury selbst, die gemeinsam nach einer Stadtführung besichtigt wurde. Abends gab es in der Kathedrale die Gelegenheit,  einem Evensong zu lauschen, einem von der anglikanischen Kirche angebotenen Gottesdienst, der vom Chor der Kathedrale musikalisch gestaltet wurde.

In den nächsten zwei Tagen wurde die Stadt Wells mit ihrer nicht minder eindrucksvollen Kathedrale und dem Jahrhunderte alten Bischofssitz, gelegen in einer wunderbaren Gartenanlage, besucht. Man konnte Old Sarum besichtigen, die Ruinen der ursprünglichen Stadt Salisbury; einen Abstecher nach Glastonbury machen, der Kleinstadt, die für sich den Anspruch erhebt, als Wurzeln das sagenhafte Avalon aus der Artussage zu haben. Nicht zuletzt gab es die Möglichkeit, sich auf dem Höhepunkt der Rhododendronblüte viele Stunden lang in der grandiosen Parkanlage von Stourhead zu erholen.

Beeindruckend war auch während dieses Besuches wieder die Freundlichkeit unserer Gastgeber: der Familien, die uns beherbergten und für uns sorgten, uns zu den Treffpunkten brachten und uns an ihrem Leben teilhaben ließen oder z.B.  in 700 Jahre alte Pubs entführten. Das zehnjährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Xanten und Salisbury wurde in der Guild Hall (dem Rathaus) mit einem feierlichen, gemeinsamen Dinner begangen, bei dem der Toast auf die Queen nicht fehlen durfte. Rundum sicherlich eine gelungene Reise, die die bestehende Freundschaft zwischen diesen Menschen zweier Nationen weiter gefestigt hat und Lust auf viele weitere Wiederholungen macht.

Foto der Reisegruppe 2016

©Susanne Kappel

 

Abend der Begegnung mit englischsprachigen Flüchtlingen

Der Salisbury Circle im Städtepartnerschaftsverein Xanten hat am gestrigen Dienstag, den 15.12.2015, in Kooperation mit dem Arbeitskreis Asyl Xanten einen Abend der Begegnung mit englischsprachigen Flüchtlingen als „Evening Tea“ im Haus Michael veranstaltet. Es wurde die Xanten DVD der TIX gezeigt und englisch kommentiert, es gab verschieden Teesorten zu kosten (eine Spende von Frau Hildegard Stück vom Teefachgeschäft  XanTee) und in lebhaften Gesprächen wurden viele neue Kontakte zwischen Flüchtlingen und Xantenern geknüpft.

Während des Abends übergab Thomas Peinemann als Vertreter des Salisbury Circle  eine Spende der Mitglieder des Salisbury Circle von 500 Euro an Dr. Wolfgang Schneider als Vertreter des Arbeitskreises Asyl. Die Spende wird zur Anschaffung von Büchern zum Erlernen der deutschen Sprache verwendet, Herr Dr. Schneider stellte der Runde exemplarische einige dieser Bücher vor.

Die unmittelbare Resonanz auf den Abend war durchweg positiv. Eine weitere Begegnung in größerem Rahmen ist für Ende Januar anvisiert, wenn der Salisbury Circle am 28.Januar einen englischsprachigen Museumsabend mit Film in Kooperation mit dem Siegfriedmuseum Xanten anbieten wird.

- Thomas Peinemann -

Übergabe der Spende an den Arbeitskreis Asyl

Berichte zu Veranstaltungen, Reisen und Treffen

10 Jahre Salisbury Circle in Xanten

Englische Orchestermusik im Hintergrund, ein reichhaltiges, fantasievolles Büffet, auf großer Leinwand eindrucksvolle Impressionen von Reisen nach England und deutsch-englischen Begegnungen und dazwischen etwa 50 Gäste, Sekt trinkend und lebhaft plaudernd: Der Salisbury Circle feierte am Donnerstagabend im Kriemhildsaal des SiegfriedMuseums sein 10jähriges Bestehen.

Begonnen hat alles im November 2004, als Eberhard Ritter die Xantener Bürger und Bürgerinnen einlud, mit ihm über eine Städtepartnerschaft Xanten – Salisbury nachzudenken. Schnell fand sich ein Kreis von Interessenten, die sich regelmäßig trafen und bereits im Frühsommer 2005 eine erste Sondierungsreise nach Salisbury unternahmen. Auf beiden Seiten war das Engagement so groß, dass es schon ein Jahr später, im April 2006, zur offiziellen Gründung der Städtepartnerschaft Xanten – Salisbury kam, groß gefeiert in beiden Städten.

Was so hoffnungsvoll begann, ist nun fest verwurzelt: Regelmäßig reisen viele Xantener nach Salisbury und ebenso besuchen Salisburianer immer wieder die Römer- und Siegfriedstadt am Niederrhein. Es gibt Schüleraustausch und private Freundschaften, in Salisbury sieht man sich beim Oktoberfest und eine britische Flagge schmückt den Xantener Marktplatz.

Aber auch der Salisbury Circle im Städtepartnerschaftsverein Xanten ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Er trifft sich an jedem dritten Mittwoch im Monat, seit 6 Jahren schon unter der Leitung von Thomas Peinemann, und ist für viele über die England-Fahrten hinaus ein geselliger Treffpunkt geworden: Es gibt Sommerfeste und Musikabende, man besucht gemeinsam Theater- und  Kabarettaufführungen, Konzerte oder Kunstausstellungen, um nur einiges zu nennen.

Gäste sind jederzeit herzlich willkommen: Die Mittwochstreffen im Restaurant Dalmatien am Markt (ab 19.30 Uhr) sind offen für alle, die an dieser Partnerschaft interessiert sind.

Dorothee Heyder

Dom

Berichte und Bilder anderer Gruppen und Vereine

Besuch aus Salisbury bei den Basketballern der Xanten Romans im September 2008

 

Direktlink zu dieser Seite: https://www.xanten.de/salisbury

Kontakt

Frau Schwartz
Stabsstelle: Bürgerdialog und Bürgerbeteiligung
Karthaus 2
46509 Xanten

Telefon: 02801/772-323
carolin.schwartz@xanten.de